Informationen für Eltern:


Wichtige Informationen!

Hier finden Sie viele Kontaktmöglichkeiten, an die Sie oder ihre Kinder sich bei Fragen aber auch in Notlagen vertrauensvoll wenden können:

Übersicht über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote.pdf

Link zur Seite der Staatlichen Schulämter im Ostallgäu und in der Stadt Kaufbeuren:

Homepage Schulamt OAL KF

Link zum Staatsministerium für Unterricht und Kultus: Die Grundschule in Bayern

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Grundschule

Zur Überprüfung sonderpädagogischen Förderbedarfs benötigen Sie dieses Formular:

Überprüfung MSK.pdf


 


Aktualisierung zur Notfallbetreuung ab dem 27.04.2020

Marktoberdorf, den 26.04.2020

An
die Eltern der Schüler und Schülerinnen
der Sankt-Martin-Grundschule Marktoberdorf

Sehr geehrte Eltern,
mit einem kultusministeriellen Schreiben wurden die Schulen in Bayern am vergangen Freitag über die Auswirkungen des Neuerlasses der Allgemeinverfügung betreffend Schulschließungen auf die Notfallbetreuung an Schulen (vgl. auch
https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-224/) informiert.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die wichtigsten Inhalte dieses Schreibens wiedergeben und Verfahrensmöglichkeiten für unsere Schule vorstellen:
1. Die Notfallbetreuung darf in Anspruch genommen werden, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist oder
  • eine Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender erwerbstätig ist.

Erforderlich bleibt hier aber weiterhin,

  • dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und
  • dass das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann,
  • keine Krankheitssymptome aufweist,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder stand
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.
  1. Die Notfallbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit. Aktuell in Absprache mit dem Kinderhort St. Martin bis 11.20 Uhr, da alle augenblicklich zu betreuenden Kinder auch Hortkinder sind.
  1. Werden zukünftige auch „Nicht-Hortkinder“ vormittags in der Notfallbetreuung der Schule betreut, gilt der Zeitraum der regulären Unterrichtszeit. Für diese Kinder steht nur dann eine Notfallbetreuung bis max. 16.00 Uhr zur Verfügung, wenn deren Erziehungsberechtigte in einem Beruf der kritischen Infrastruktur tätig sind und nachweißlich zu diesen Betreuungszeiten arbeiten.
  1. Eine Liste der Berufe, die aktuell zur „kritischen Infrastruktur“ gehören, finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit, Familie und Soziales (vgl. https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/faq-coronavirus-betreuung.php)
     
  2. Melden Sie Ihr Kind nur dann zur Notfallbetreuung an, wenn Sie den Bedingungen unter Punkt 1 entsprechen. Lassen Sie sich Ihre Tätigkeit von Ihrem Arbeitgeber bestätigen und legen Sie uns diese Bestätigung bitte vor.
  1. Melden Sie Ihr Kind spätestens bis 12.00 Uhr des Vortages zur Notfallbetreuung unter der Schulnummer (08342-6936) an.

Wir achten in der Schule auf alle erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, sind uns aber der Relativität dieser bei Grundschülern durchaus bewusst. Das Tragen von Masken ist während des Unterrichts derzeit nicht verpflichtend.

Liebe Eltern,
in hohem Maße sind wir Reagierende in dieser Zeit, und es ist nicht auszuschließen, dass sich Regularien und Bestimmungen schnell einer neuen Situation anpassen müssen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von Herzen alles Gute!

gez. Jörg Schneider, Rektor
gez. Ulrike Glas-Modosch, Konrektorin